2009

3. Rebellenzug hat neues Königspaar


2009 1Wild entschlossen und bei bester Stimmung versammelten sich die Rebellen des dritten Zuges mit geladenen Gästen um einen neuen König aus ihren Reihen zu bestimmen. Die Wachkompanie hatte geladen und so war es nicht verwunderlich das komplette Königshaus samt Hofdamen begrüßen zu dürfen. Auch Stabmitglieder wurden herzlichst begrüßt.
Die Regentschaft von König Christian I. neigte sich seinem Ende zu, als er mit dem ersten 2009 2Schuss das spannende Schießen auf den kunstvoll veredelten Vogel begann. Martin Johnen gelang es nach dem 61. Schuss den Kopf des Holztieres zu Boden zu bringen. Sebastian Nakaten zeigte Bewusstsein für Tradition und brachte zum wiederholten male den Schwanz zu Boden. So konnte er nach 82. Schuss einen begerten Pfänder mit nach Hause nehmen. Stefan Weyers schoss nach dem 171. Schuss denrechten Flügel ab und Thomas Hoffmann nach dem 241. Schuss den linken Flügel. Nach genau 356 Schuss gelang es einem sehr überraschten Flügelleutnant mit dem Namen Stefan Hoppe, die Königswürde für sich zu behaupten. So gebührt König Stefan mit seiner Königin Lilly die große Ehre das Königspaar der Wachkompanie zu sein. Wir freuen uns auf zwei schöne Jahre unter eurer Dynastie.

2007

2007 1Der erste Termin im Jahr 2007 war für die Rebellen des dritten Zuges das blaue Husaren Fußballturnier am 17.03.2007. Leider handelte es sich dabei nicht um ein Schützen Turnier sondern eher um einen Wettkampf, wer sich die besseren Spieler aus umliegenden Fußball Vereinen an Land ziehen konnte. Trotzdem ging der dritte Osterather Rebellen Zug mit erhobenen Kopf aus der Halle. Man muss sich nicht schämen wenn man vorletzter geworden ist!2007 2

Fröhlicher und mit bester Stimmung ging es dabei bei unserem Vogelschießen am 10.6.2007 zu. Das schießen wurde von dem damals amtierenden Vereinskönig Thomas den ersten ausgetragen. Zusammen mit den Ehrengästen, darunter das Könighaus von Paul Corall, begann das Schießen um 16.00 Uhr. Schon nach 44 Schüssen um 16.40 Uhr fiel der linke Flügel, geschossen von Peter Schramm. Nach 74 Schüssen gelang es Felix Hack um 16.50 Uhr, den rechten Flügel herunter zu holen. Nun dauerte es etwas länger und so fiel ausgehend von Sebastian Nakaten um 18.30 Uhr nach insgesamt 153 Schüssen der Schwanz des Vogels. 25 Minuten später schoss Stephan Weyers mit 214 Schuss den Kopf. Um 19.55 Uhr war es dann soweit. Nach einem heißen Kopf an Kopf Rennen fiel nach dem 493 Schuss der Rumpf und der neue König des 3. Osterather Rebellenzug stand fest. Christian 2007 3Schramm wir den Zug nun für die nächsten zwei Jahre repräsentieren.
Nach dem wir so gut bei unserem Schießen geübt hatten, war es kein Wunder, dass der 3. Osterather Rebellenzug beim Jugendbestenschießen im März dieses Jahr äußert erfolgreich war.
Mit Christoph Schramm, Felix Hack und Roman Koller belegten die Rebellen gleich die ersten 3 Plätze unserer Altersklasse. Beim Schießen selbst, herrschte eine ausgelassene Stimmung, bei Würstchen und Getränken aller Art.
Auch beim Bruderschaftsschiessen 2007 hatten wir Sieger. Christoph Schramm belegte den zweiten Platz, Felix Hack den dritten.
Unser Rebellen Jahr fand am 14.12 ein schönes Ende. Nach der letzten Sitzung im Jahr, wo nach langer Zeit endlich ein Trinkspruch angestimmt wurde, begaben wir uns fast vollzählig auf die Kegelbahn bei Weindorf. Es wurde gut gegessen und viel getrunken. Nach zahlreichen Spielen standen Sieger und Verlierer statt. Daniel Müller kristallisierte sich als bester Kegler unter den Rebellen. Und der sonst so erfolgreiche Schütze Christoph Schramm wurde zur Lusche der Kegelbahn erklärt.

2007 42007 52007 6

2006

 


Am 22.01 im Jahr 2006 beim St. Sebastian Bruderschaftstag wurde uns vom 2. Rebellenzug unsere lang erwartete Fahne überreicht. Bei der anschließenden Messe wurde die Fahne direkt noch offiziell geweiht. Unsere Fahnegruppe besteht aus: Felix Hack, Stefan Weyers und Phillip Kamp. Ein Riesen Dank an den 2. Osterather Rebellenzug.
Am 1. Mai präsentierten wir uns wieder einmal beim Osterather Parkfest. Hier wurden die Auszeichnungen vom Jugendbestenschießen 2006 an Martin Johnen, Christian Schramm, Christoph Schramm und Felix Hack überreicht.

2006 12006 22006 32006 4


 

2005

Dieses Jahr wurde leider mit einem Austritt eingeleitet. Christoph Weyers ist seit Januar 2005, nach 12 Jahren, kein Mitglied der Rebellen mehr. Im April feierten wir das 50.jährige Jubiläum des Heimat- und Schützenbundes Osterath 1955 e.V. und am 11.06. fand unser 5.Vogelschiessen statt. König wurde dieses mal ganz unerwartet Thomas Hoffmann. Ein Highlight des Tages war das Geschenk des 2.Osterather Rebellenzuges 1983der es sich nicht nehmen lies und uns eine Fahne komplett nähte und bezahlte. Vielen vielen Dank noch mal an dieser Stelle an „Juppi und Kumpanen“, vor allem Uwe Schweitzer für dieses tolle Geschenk!Am 19.06. fuhren wir dann zusammen mit dem 2.Zug und der Kompanie Bovert ins Sauerland, zum Schützenfest.Ab diesem Jahr präsentieren wir uns nun auch endlich im Internet. Unter www.rebellen3.de kann man uns nun erreichen.Am 02.07.2005 fand, im Rahmen des Boverter Treffs ein Lebend-Kicker-Turnier statt. Der 2. und 3. Rebellenzug nahmen natürlich teil. Eine menge Spaß und der 5.Platz sprangen dabei heraus. Nächstes Mal sind wir wieder dabei!

2005 12005 2

2004


Schützenfest in Osterath und wir waren endlich soweit selber „richtig“ feiern zu dürfen. So passte es wunderbar das ein Ex-Rebell Regimentskönig war ( Thomas Jung). Außerdem mussten wir in diesem Jahr unseren ersten Austritt verbuchen. Julius Körling entschied leider gegen den 3.Zug. Allerdings wurden auch neue Mitlgieder aufgenommen. Peter und Christian Schramm zählen seit diesem Jahr zur Gruppe der Rebellen.

2004 12004 2

2003

König wurde dieses Jahr wieder einmal Stephan Weyers, der sich nun Stephan I zum zweiten nennen dürfte.

2003 1

2002

Am 25.Mai 2002 feierte der 3. Osterather Rebellenzug 1992 sein 10 jähriges Bestehen. Passend dazu überlegten wir uns, dieses Jahr auch den Maikranz beim Parkfest zu hissen.

2002 12002 2

2001

2001 fand das nächste Vogelschießen statt und es traf sich ganz wunderbar, dass eines der Gründungsmitglieder nämlich Felix Hack im Jubiläumsjahr die Königswürde erwarb. In diesem Jahr stoß Philipp Kamp aus den Reihen der Krähen zu den Rebellen herüber. Ein Schritt in die richtige Richtung denken wir.

2001 1

2000

Das Jahr 2000 stand ganz unter dem Jubiläum der Bruderschaft . So traten die Rebellen 3 auch mit den anderen Jungschützen während des Festaktes in der Aula auf. Auf dem Fußballturnier in Niederheide konnte der Zug den 1.Platz machen und den Wanderpokal für sich nach Osterath holen. Mittlerweile sind die Rebellen des 3. Zuges im ganzen Bruderschaftsbezirk berühmt, berüchtigt. Thomas Hoffmann wurde jetzt zum Chronisten gewählt. Schützenfest 2000 ging der 3. Zug auch erstmalig nicht mehr zwischen Fahnengruppe und 1. Zug sondern komplett selbstständig vorweg. Außerdem wurden in diesem Jahr der Kamerad Tim Fischer zum Unteroffizier, der Kamerad Stefan Hoppe zum Gefreiten und der Kamerad Sebastian Nakaten zum Feldwebel befördert.

2000 1

1999

Das Jahr der Reformen! Beginnend mit dem ersten Vogelschiessen, in dem einmal nicht ein Mitglied der Familie Weyers König wurde, sondern Tim Fischer, veränderte sich die gesamte Struktur des 3.Zuges. So überlegten wir uns im Oktober 1999 ein Wappen, welches uns von nun an von den anderen Zügen unterscheiden sollte. Gleichzeitig wurde Tim Fischer als Zugführer gewählt, Stefan Hoppe zum Flügelleutnant und Stellv. Zugführer und Sebastian Nakaten zum Spieß gewählt. Stephan Weyers wurde als Kassierer eingesetzt und Heike Weyers als Kommandeure ernannt.

1999 1

1998

Der 3.Osterather Rebellenzug 1992 zählt sich seit diesem Jahr als ein Mitglied der St.Sebastianus Bruderschaft Osterath 1475 e.V. Als neues Mitglied dürften wir seit diesem Jahr Thomas Hoffmann erwähnen, der sich ein paar Wochen vor Schützenfest dazu entschied denen wohl farbenträchtigsten Schützen in Osterath beizutreten.

1998 1

 

1997

Und wieder gewann der 3.Zug an Zuwachs. Benjamin Böttcher, Julius Körling und Christoph Schramm erhöhten die Zahl der Rebellen auf 10. Als wichtige Ereignisse sind unser 2.Vogelschiessen, in dem Christoph Weyers den Vogel „runter holte“, und unsere erste Tannebaumaktion zusammen mit dem 1.Zug zu nennen.

1997 1

1995

In diesem Jahr fand das erste und wahrscheinlich auch spektakulärste Vogelschießen des 3.Zuges statt. Geschossen wurde mit einer Armbrust, die aber nach Problemen gegen Pfeil und Bogen getauscht wurde. Dieses Kampfmittel hielt allerdings nicht lange durch (Tim spannte den Bogen wohl zu stark, dabei brach der Bogen durch), sodass im Enddefekt eine Kartoffel als Wurfgeschoss herhalten musste. König wurde Stephan Weyers.

1995 1

1992

Gründungsjahr des 3.Osterather Rebellenzuges war das Jahr 1992. In diesem doch nun recht bedeutsamen Jahr, entschieden sich ein paar stolze Väter des 1.Osterather Rebellenzuges 1974 unter Zugführer Claus C. Fischer einen komplett neuen Zug zu gründen, aus eigenen Reihen. Gesagt, getan! 4 Jungschützen (Tim Fischer, Felix Hack, Stefan Hoppe und Sebastian Nakaten) waren damit die Gründer des 3.Osterather Rebellenzuges 1992 und liefen von nun an zwischen den Reihen des 1.Zuges.

1992 1

Rebellenkönige

Könige des 3.Zuges

1995 - 1997 Stephan Weyers
1997 - 1999 Christoph Weyers
1999 - 2001 Tim Fischer
2001 - 2003 Felix Hack
2003 - 2005 Stephan Weyers
2005 - 2007 Thomas Hoffmann
2007 - 2009 Christian Schramm
2009 - 2011 Stefan Hoppe
2011 - 2013 Peter Schramm
2013 - 2015 Sebastian Nakaten

2015 - 2017 Jonathan Freudenfeld